Kreativität- Bewusstssein

Kreativität und Bewusstseinserweiterung – eine inspirierende, heilsame Wechselwirkung

Kreativität erweitert das Bewusstsein und umgekehrt steigern erweiterte Bewusstseins die Kreativität. Ich werde zur SchöpferIn meines Lebens und kann das das Feld der unbegrenzten Möglichkeiten betreten.

Was ist Schöpfungsbewusstsein?

“Durch sein Schaffen befriedigt es im höchsten Grade sich selbst. In diesem Schaffen liegt die höchste geistige Wollust. Dennoch liegt das Ziel dieses Schaffens nicht in der Beförderung des eigenen Selbst, sondern in der Mitwirkung an den großen Daseinsnotwendigkeiten der Weltordnung. Auf dieser höchsten Daseinsstufe des Menschen, im genialen Wirken, ist er aus Selbstsucht selbstlos. Hier fallen Egoismus und Altruismus zusammen, in einer höheren Einheit.” Rudolf Steiner. Ein weiteres Zitat von ihm:  “der geniale Mensch”

“Werdet wie die Kinder”

Wir alle haben schon dem nichtgelenkten, absichtslosen Spiel kleiner Kinder zugesehen – in diesem Spiel sind Kinder Lehrmeister einer spontanen, unmittelbar gelebten Kreativität. Kinder stehen in den ersten Lebensjahren noch in der unverbildeten Verbindung mit dem geistigen Feld der “unbeschränkten Möglichkeiten”, können sich noch in empfangender und neugieriger Haltung auf immer neue Ideen und deren Ausführung einlassen. Wir alle haben es ungleich schwerer, in diese empfangende, fragende Haltung zu gehen. Werden wie die Kinder heißt auch in Alpha, Beta- und Gamma-Zustände zu gelangen in der Kreativität.

Kreativität und Bewusstseinserweiterung in der Physik
Hirnwellenbild eines Awakened Mind in Echtzeit
Hirnwellenbild eines Awakened Mind in Echtzeit mit Beta-Alpha-Theta-Deltawellen

Eine kleine Anekdote aus der Physik: Max Planck, der die Quantenphysik begründete, musste einen Vortrag vor Kollegen halten. Es ging dabei um “Die Theorie des Gesetzes der Energieverteilung im Normalspektrum”. Dieser Vortrag gilt heute als die Geburtsstunde der Quantenphysik. Scharfes Nachdenken und mathematisches Ausprobieren hatte den Physiker zu einer Formel geführt, die alles umfasste was er ausdrücken wollte – außer, dass sie “nicht aufging”. Als er sie nun in seinem Vortrag präsentieren sollte, setzte er in seiner Verzweiflung über diesen “Schönheitsfehler” und die zu erwartende Blamage eine Konstante in die Gleichung ein, die er schlicht mit “h” (Planck’sches Wirkungsquantum) bezeichnete. Die Formel funktionierte, der Grundstein einer neuen Physik war gelegt und keiner hatte es erst einmal richtig bemerkt …

Diese kleine Geschichte macht deutlich, dass ein sinnvoller spontaner Einfall anscheinend wie aus dem Nichts kommt und zum anderen, dass er nur in dem Moment eines bestimmten Prozesses nützlich ist. Dieser Prozess muss schon einen vorbereiteten Raum vorfinden, um dem spontanen Einfall eine Richtung geben zu können. Woher kommt dieser spontane Einfall, der zu einem kreativen Ausdruck führen kann?

Kreativität und Bewusstseinserweiterung

Kreativität und Bewusstseinserweiterung in der Wissenschaft

Wissenschaftler bestätigen, dass Kreativität viel komplexer ist, als bisher angenommen. Es geht nicht nur um die Unterscheidung zwischen der rechten und linken Gehirnhälfte. Die Theorie sagt, dass die linke Gehirnhälfte für rationales und analytische Denken steht und die rechte Hälfte für Kreativität, Träume Intuition. Aber es steckt noch viel mehr dahinter. Unzählige kognitive Vorgänge, neuronale Verbindungen und viele Dimensionen schwingen mit.

Ein spannender Beitrag: Was macht kreative Menschen aus?

 

 

Aufrufe: 186